Geschichte der Notfallverbünde

Bereits vor dem Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar 2004 ging von der Klassik Stiftung Weimar 2003 die Initiative aus, sich zum Schutz der Sammlungen in einem Notfallverbund von Museen, Bibliotheken und Archiven zusammenzuschließen. Im Oktober 2004, kurz nach dem Brand, fand ein erster Workshop Kulturgutschutz in Weimar statt, veranstaltet von der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Im Jahr 2007 wurde der Notfallverbund für Weimar als erster Notfallverbund in Deutschland gegründet.

In ganz Deutschland entstanden daraufhin weitere Notfallverbünde: 2009 in Hannover, 2010 in Münster, 2011 in Dresden und 2012 in Leipzig. In den folgenden Jahren wurden auch in zahlreichen anderen Städten Notfallverbünde gegründet.

In der Liste der Notfallverbünde sind die aktuell registrierten Zusammenschlüsse aufgelistet. Falls Sie einem neuen Notfallverbund angehören, der noch in der Liste fehlt, können Sie sich hier registrieren, indem Sie den Steckbrief Notfallverbund ausfüllen.