Notfallverbund Archive Rhein-Neckar e.V.

Name des VerbundesNotfallverbund Archive Rhein-Neckar e.V.
Gründungsjahr2018
KurzcharakteristikArchive, über die Stadtgrenzen hinaus für Kreis etc. – überregional
Weitere Beschreibungen zur Art bzw. Zuständigkeit des VerbundesDer gemeinnützige Verein Notfallverbund Rhein-Neckar geht auf einen 2003 gegründeten Arbeitskreis Heidelberger Archive und Museen zurück. Heute bietet der NARN e.V. für die Metropolregion Rhein-Neckar – als kollegial funktionierendes archivfachliches Solidar-Netzwerk – optimale, kompetente sowie wirtschaftliche Lösungen für den effektiven wie effizienten Kulturgut- und Katastrophenschutz. Der Verein nutzt Synergieeffekte! Bietet ein breites, verlässliches Kompetenznetzwerk!
• Zugang zu den vertraglich fixierten Leistungen (u.a. rund-um-die-Uhr-Rufbereitschaft) von Kühlhausanbietern
• laufender Unterhalt und zyklische Erneuerung eines auf die spezifischen Anforderungen seiner Mitglieder abgestimmtes Notfallequipment
• Zugang zur Notfallbox im Stadtarchiv Heidelberg über die Heidelberger Berufsfeuerwehr (rund um die Uhr)
• regelmäßige, kostenlose Notfallübungen
• Zugang zur Helferliste im Rahmen des freiwilligen Kooperationsvertrags (zur Hilfe auf Gegenseitigkeit)
• Kompetenznetzwerk und regelmäßiger Gedankenaustausch mit FachkollegInnen aus der Nachbarschaft/Region
NameDietmar Cramer
FunktionArchivleiter
InstitutionHeidelbergCement AG
Telefonnummer+49 6221 481 13653
E-Maildietmar.cramer@heidelbergcement.com
NameDr. Peter Blum
FunktionArchivdirektor
InstitutionStadtarchiv Heidelberg
Telefonnummer+49 6221 58 19810
E-Mailpeter.blum@heidelberg.de
Website des Notfallverbundeshttps://www.narn.eu
BesonderheitenEs gibt einen Helferkreis, der für Mitglieder des Vereins im Rahmen einer schriftlichen Vereinbarung zur Verfügung steht. Weiterhin hat der Verein Vereinbarungen mit der Feuerwehr Heidelberg und 24/7 Dienstleistungen z.B. mit Kühlhausanbietern vertraglich abgeschlossen.
5.0.3